Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK
iic_berlino

#dediKa - CLAUDIO MAGRIS

Data:

20/03/2017


#dediKa - CLAUDIO MAGRIS

Ab 2017 wird das Italienische Kulturinstitut einer herausragenden Persönlichkeit der zeitgenössischen Kultur Italiens eine zusammenhängende Reihe von Initiativen widmen. Über Begegnungen, Lesungen, Theateraufführungen, Filmvorführungen, Konzerten, Seminaren und Ausstellungen sollen die vielfältigen Aspekte dieser Person und ihr kultureller und geographischer „Mikrokosmos” beleuchtet werden. Diese im Frühjahr über über eine oder mehrere Wochen laufende Reihe wird den Titel #dediKa tragen.

Protagonist der ersten #dediKa wird 2017 Claudio Magris sein. Zweifellos zählt er zu den wichtigsten Stimmen der italienischen und europäischen Literatur und ist in Deutschland nicht nur wegen seines nahezu vollständig übersetzten Werkes bekannt, sondern auch aufgrund seines sozialen und politischen Engagements, für das er mit bedeutenden Ehrungen ausgezeichnet wurde.



Mo 20.03. 19.00 Uhr · Gespräch
ZWISCHEN UTOPIE UND ENTZAUBERUNG
Claudio Magris im Gespräch anlässlich der Unterzeichnung der Römischen Verträge vor 60 Jahren

Italienische Botschaft · Tiergartenstraße 22 · Berlin-Tiergarten
Moderation: Luigi Reitani · Auf Deutsch · Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung erforderlich: antwort.iicberlino@esteri.it


Di 21.03. 19.00 Uhr · Lesung und Gespräch
VERFAHREN EINGESTELLT
Buchpremiere mit dem Autor Claudio Magris

Für sein „Kriegsmuseum zum Zwecke des Friedens” sammelt ein Mann in Triest Kriegsgeräte aller Art. Sie erzählen die Geschichten derer, die damit getötet haben oder getötet wurden. Als Jahre später das Museum bei einem Brand zerstört wird, versucht Luisa, Tochter einer Jüdin und eines afroamerikanischen Leutnants, es zu rekonstruieren. Dabei wird nicht nur
die Geschichte ihrer Vorfahren zwischen Diaspora und Sklaverei wieder lebendig, sondern auch die von San Sabba, dem einzigen Konzentrationslager Italiens. Doch die Kraft des Vergessens erscheint ungeheuer: die Verbrechen wurden vertuscht, die Verfahren eingestellt. Gestützt auf eine wahre Geschichte hat Claudio Magris ein gewaltiges Epos geschrieben.

Akademie der Künste · Pariser Platz · Berlin-Mitte
Moderation: Lothar Müller (Süddeutsche Zeitung)
Grußwort: Jeanine Meerapfel (Akademie der Künste) · Auf Deutsch
In Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste und dem Carl Hanser Verlag · Information und Tickets: www.adk.de

VERFAHREN EINGESTELLT, Carl Hanser Verlag 2017, aus dem Italienischen von Ragni Maria Gschwend; it. Orig.: Non luogo a procedere, Garzanti 2015


Mi 22.03. 19.00 Uhr · Ausstellungseröffnung
CLAUDIO MAGRIS – DER ARGONAUT
Fotografien von Danilo De Marco.
Eröffnung in Anwesenheit von Claudio Magris

In einer Gegenüberstellung der Fotografien von Danilo De Marco mit Originaltexten von Claudio Magris macht die Ausstellung die Orte und Landschaften Triests im Schaffen des Autors lebendig. Zu sehen ist auch das Video VIAGGIO NELLA PAROLA. INTERVISTA A CLAUDIO MAGRIS von Augusta Eniti.

Italienisches Kulturinstitut Berlin. Bis 12.05 · Öffnungszeiten: Mo–Do 10.00–16.00 Uhr
Fr 10.00–14.00 Uhr und während der Abendveranstaltungen


Fr. 24.03. 20.00 Uhr · Lesung und Gespräch
VERFAHREN EINGESTELLT
Buchpräsentation mit dem Autor Claudio Magris

Kunstkraftwerk · Saalfelder Straße 8b · Leipzig
Moderation: Michael Krüger · Auf Deutsch ·
Beginn 20.00 Uhr · Einlass ab 19.00 Uhr · Mit gastronomischen Spezialitäten aus Friaul-Julisch Venetien · In Zusammenarbeit mit CiCi Leipzig, Kunstkraftwerk und dem Carl Hanser Verlag · www.kunstkraftwerk-leipzig.com

VERFAHREN EINGESTELLT, Carl Hanser Verlag 2017, aus dem Italienischen
von Ragni Maria Gschwend; it. Orig.: Non luogo a procedere, Garzanti 2015 


Sa 25.03. 14.00 Uhr · Gespräch
CLAUDIO MAGRIS AUF DEUTSCH
Ein Gespräch des Autors mit der Übersetzerin Ragni Maria Gschwend und der Lektorin Anna Leube

Keiner kennt das Werk eines Autors besser als sein Übersetzer. Im Falle von Claudio Magris und Ragni Maria Gschwend kennt sie es an manchen Stellen womöglich besser als der Autor selbst, angesichts der über lange Jahre währenden Zusammenarbeit und der Vielzahl der von ihr übersetzten Bücher. Ragni Maria Gschwend erhielt 2015 den Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis für ihr Lebenswerk.

Leipziger Buchmesse · Übersetzerzentrum · Halle 4 · Stand C500 · Leipzig
Auf Deutsch. Veranstaltet von der Leipziger Buchmesse, Übersetzerzentrum
www.leipziger-buchmesse.de




Informazioni

Data: DA Lun 20 Mar 2017 a Sab 25 Mar 2017

Orario: Alle 12:34

Organizzato da : Istituto Italiano di Cultura di Berlino

Ingresso : Libero


Luogo:

vedi programma / siehe Programm

Testata:

#dediKa

Autore:

Clausio Magris

2288