Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK
iic_berlino

GIORNATA DELLA MEMORIA

Data:

26/01/2017


GIORNATA DELLA MEMORIA

#memoria_zukunft

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus



19.00 Uhr · Lesung und Konzert

GIORNATA DELLA MEMORIA

Lesung aus den Werken von Primo Levi 
mit dem Schauspieler Felix von Manteuffel und musikalische Begleitung mit Susanne Paul (Cello)

Auf Deutsch
 

Anlässlich des Tags des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus (27. Januar) soll die konzertante Lesung aus Primo Levis IST DAS EIN MENSCH? an die Leiden der Häftlinge von Auschwitz und an alle in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgten Menschen erinnern.
 
Der 1919 in Turin geborene Schriftsteller und Chemiker Primo Levi wurde 1943 als Mitglied der Resistenza verhaftet und 1944 nach Auschwitz deportiert. Von den 650 in Auschwitz inhaftierten italienischen Juden, überlebte er als einer der wenigen. Nach der Befreiung durch die Rote Armee und einer monatelangen Odyssee, kehrte Levi nach Italien zurück und schrieb seine Erlebnisse unmittelbar darauf nieder. Sein autobiographischer Bericht - den er noch im Lager auf Zetteln begonnen hatte - erschien 1947 unter dem Titel Ist das ein Mensch?. 1963 folgte Die Atempause, in der er die Wirren der Befreiung und seine Rückkehr schildert. Levi blieb bis 1977 als Chemiker tätig und widmete sich erst danach ganz dem Schreiben. 1987 nahm er sich in Turin das Leben. Seine Romane und Erzählungen, die in alle Weltsprachen übersetzt und mit den wichtigsten Preisen ausgezeichnet wurden, gehören zu den scharfsinnigsten und eindringlichsten Zeugnissen der Shoah.

"Bevor ‚Ist das ein Mensch' erschien, wußte man, was die nazistischen Vernichtungslager waren. Aber erst danach 'begriff' man im eigentlichen Sinn, nämlich daß Begreifen bedeutet, das Wesentliche zu verstehen, warum sie einzigartig waren, warum sie nicht ein, sondern schlechthin das monströse, vielleicht unwiederholbare Ereignis der Menschheitsgeschichte waren"
Norberto Bobbio
 
Felix von Manteuffel, geboren 1945 in Bayrischzell, lernte das Schauspielhandwerk an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Von 1972 bis 1984 gehörte er dem Ensemble der Münchener Kammerspiele an. Seit 1984 ist er freischaffender Schauspieler auf deutschen Bühnen sowie in Film und Fernsehen. Überdies ist er gefragter Hörbuchsprecher

Susanne Paul wuchs in einer deutsch-mexikanischen Familie in Kalifornien auf und spielt seit ihrer frühen Kindheit Cello. Sie ist fasziniert von Musik aus aller Welt. Ihre Musik verbindet virtuos verschiedenste Einflüsse, ist vielschichtig und emotional und hat meist mit Groove und oft mit Improvisation zu tun.


Jüdische Gemeinde zu Berlin · Großer Saal · Oranienburger Straße 29 · Berlin-Mitte

In Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde zu Berlin und und dem Carl Hanser Verlag


Anmeldung erforderlich: antwort.iicberlino@esteri.it


PRIMO LEVI, IST DAS EIN MENSCH? Übersetzt von Heinz Riedt. Aus: LEVI, IST DAS EIN MENSCH – DIE ATEMPAUSE. Übersetzt von Robert und Barbara Picht und Heinz Riedt. © Carl Hanser Verlag München 2011 

 

 

    

Informazioni

Data: Gio 26 Gen 2017

Orario: Dalle 19:00 alle 21:00

Organizzato da : Istituto Italiano di Cultura di Berlino

In collaborazione con : Jüdische Gemeinde zu Berlin

Ingresso : Libero


Luogo:

Istituto Italiano di Cultura di Berlino, Hildebran

Testata:

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsoziali

Autore:

Primo Levi

2287